Weihnachtssushi – Pistazienmarzipan mit Nougat und Gewürzen

By 16. Dezember 2015Genussfrau
Rezeptbild Pistazienmarzipan mit Nougat und Gewürzen

Pistazienmarzpian ist ein Evergreen bei mir – im wahrsten Sinne des Wortes. Denn ich liebe es pur, nur Pistazien und Puderzucker.

Für das Weihnachtssushi wird das grüne Wunderzeug mit Nougat gefüllt. Natürlich kann man alles komplett selbermachen. Hier ist aber meine Quickie-Variante. 250g dunkler Nougat über dem heißen Wasserbad schmelzen und mit gemahlenem Kardamom (der Inhalt von ca. 10 Kapseln), ½ TL Koriander, einem TL Zimt, einer Prise Muskat und ½ TL Nelkenpulver vermischen und zum kaltwerden in eine mit Folie ausgelegte Form geben. In der Zwischenzeit aus etwa 100g Pistazienmark und 100g Puderzucker „Marzipan“ herstellen. Jenachdem wie fest die Masse ist, etwas mehr Puderzucker darunterkneten. Ich weiß, Pistazienmark ist keine günstige Angelegenheit. Schmeckt aber einfach wahnsinnig lecker. Man kann das Ganze aber natürlich auch mit normalem marzipan herstellen oder Halbe/Halbe machen. Ist das Gewürznougat fest geworden, halbieren, in dicke Streifen schneiden und zwischen Frischhaltefolie eine lange Wurst daraus formen. Die Hände sollten nicht zu warm sein, sonst schmilzt es wieder. Wird die Masse zu weich, einfach zwischendurch wieder in den Kühlschrank stellen. Auch das Marzipan wird jetzt in zwei Hälften aufgeteilt und zwischen Frischhaltefolie so ausgerollt, dass eine etwa 7cm breite Zunge entsteht mit der man das Nougat einwickeln kann. Mit der anderen Hälfte des Nougats und des Marzipans genauso verfahren. Für den Rand Kakaonibs mit etwas Vanillezucker in der Pfanne kandieren. Funktioniert natürlich auch mit nicht kandidierten Kakaobohnennibs. Die Marzipanwürste darin wälzen, erneut kaltstellen, damit sie sich später besser in 1,5 Zentimeter dicke Scheiben schneiden lassen.

Join the discussion 2 Comments

Leave a Reply