Solelösung – ein Allzweckmittel

By 19. September 2015Allgemein, Genussfrau

Seit meinem Studium zur ganzheitlichen Gesundheitsberaterin würze ich sehr viel mit Kräutern. Wenn es Salz sein soll, dann verwende ich meistens Sole-Lösung. Das ist eine 26% Salzlösung, die man sich ganz einfach selbst herstellen kann.

Dazu gebt ihr ein paar Brocken Himalaya-Salz in einen verschließbaren Glasbehälter und füllt diesen randvoll mit Wasser auf. Das Salz löst sich solange auf, bis die Flüssigkeit gesättigt, d.h. jedes Wassermolekül von Salz-Ionen umgeben ist. Je nach Bedarf schöpft ihr dann immer etwas davon ab und füllt solange mit Wasser auf, bis die Salzbrocken komplett verschwunden sind. Dann muss wieder Salz aufgefüllt werden.
Die Sole kann aufgrund ihres hohen Salzgehaltes nicht schlecht werden und hat eine ausgleichende Wirkung auf den Organismus. Man kann damit nicht nur Speisen würzen, sondern auch Entspannungsbäder machen, Nasenspülungen bei Erkältungen, Gesichtsmasken, den Blutdruck regulieren, oder einfach mal eine Kur machen.
Himalaya-Salz ist vor vielen Millionen Jahren aus dem Urmeer entstanden, welches ausgetrocknet ist und durch Erdverschiebungen in der Tiefe zusammengepresst wurde. Angeblich entstanden durch diesen Druck geometrisch perfekte Salzkristalle, die vom Körper sehr gut verwertet werden können.

Leave a Reply