Mohnwaffeln – vegan, ohne raffinierten Zucker, mit viel Eiweiß

By 16. September 2015Genussfrau
Rezeptbild Mohnwaffeln vegan, protein, zuckerfrei

Ich finde es immer wieder spannend, ohne raffinierten Zucker auszukommen. Diesmal werden die Waffeln oder Pfannkuchen durch Bananen und das proteinreiche Lupinenmehl trotzdem lecker und süß.

Die Lupine ist eine heimische Hülsenfrucht und liefert bis zu 40 % Eiweiß, kann also durchaus mit der Sojabohne mithalten. Entsprechend gibt es natürlich auch reichlich Fleischersatzprodukte auf dem Markt. Ich verwende das Mehl sehr gerne zum Backen, weil es zum einen die Eier ersetzen kann und einen lecker süßlich-nussigen Geschmack hat. Für vier große Waffeln braucht man 60g Dinkelvollkornmehl, 30g Lupinenmehl, 20g gemahlenen Mohn, 1,5-2 reife Bananen (ideal ist es, wenn sie dunkle Punkte auf der Schale haben!), 1 TL Natron, 1 EL Kokosfett oder Sonnenblumenöl
120ml Pflanzenmilch. Ist alles im Mixer gut vermischt, gibt man zuletzt 2 EL Essig dazu. Ich verwende Apfelessig, man kann aber auch Weinessig nehmen. Dieser reagiert mit dem Natron und macht den Teig schön fluffig. Dann die Waffeln 3-4 Minuten im Waffeleisen oder in der Pfannen ausbacken.

Wem das noch nicht genügend Mohn ist, kann sich noch ein Topping aus Datteln, etwas Pflanzenmilch, Vanille und Mohn zaubern. Dazu einfach die Zutaten miteinander pürieren.

Join the discussion 6 Comments

Leave a Reply