Millionaires Shortbread – vegan und ohne Industriezucker

By 15. Juli 2016Genussfrau
Rezeptbild Millionaires Shortbread vegan glutenfrei clean

Ich bin ein großer Fan von Millionaires Shortbread. Buttriger Keksteig mit cremigem Karamell und Schokoladenüberzug. Das muss aber doch auch in „gesund und lecker“ gehen.

Und es funkioniert. Ich hatte gerade 2kg feinste Jumbo-Medjouldatteln aus Israel bekommen. Bestes Ausgangsmaterial also. Und ich muss sagen: mein erster Versuch war schon ziemlich lecker. Um ehrlich zu sein, habe ich die komplette Portion vernascht und brauchte danach kein Abendbrot mehr. Was soll’s. In meinem cleanen Rezeot sind soviele tolle Inhaltsstoffe drin, da bleibt eh kein Wunsch mehr offen. Vegan, Paleo, sogar raw, wenn man die Datteln über Nacht in Wasser einweicht. Eilige übergießen einfach drei-vier dicke Medjouldatteln mit kochendem Wasser und für etwa 20 Minuten ziehen lassen. Für den Boden 2 EL glutenfreie Haferflocken (ca. 20g) und 1 EL Cashewkerne (ca. 10g) mit einer Prise Salz in einer Küchenmaschine zerkleinern. Ich habe dafür wie immer meinen Tupperware Turbochef verwendet. Dann einen EL Kokosöl dazugeben, so dass ein Teig entsteht. Diesen dann in eine kleine Form geben, glatt drücken und in der Zwischenzeit in den Kühlschrank stellen. Für die Karamellschicht nun die Datteln abtropfen lassen und mit einem Viertel EL groben Salz ebenfalls in der Küchenmaschine so vermischen, dass eine cremige Masse entsteht. Diese auf dem Haferflockenboden verteilen und wieder ab in den Kühlschrank. Für die Schokoschicht 15g dunkle Schokolade (im Idealfall natürlich eine ohne Industriezucker) mit einem halben EL Kokosöl schmelzen. Dann 5g extra Schoki dazugeben und auf diese Art etwas „temperieren“ – über die Dattelmasse geben und im Kühlschrank für 1-2 Stunden kalt werden lassen. Kleiner Tipp: das „Shortbread“ lässt sich am besten schneiden, wenn man das Messer unter heißes Wasser hält, dann kurz trocknet und es vorsichtig durch die Schokoschicht gleiten lässt.

Leave a Reply