Lasagne mit Grünkohl und Karotte – vegan

By 5. November 2015Genussfrau

Diese Lasagne ist eine Kombination aus einem Glas fertiger veganer Bolognese und frischem Grünkohl, Karotten und Kartoffeln, also garnicht so kompliziert.

Bei den Mengenangaben ist das ja immer so ne Sache. Mein Ergebnis hat zwei Personen zwei Tage lang satt gemacht. Wir haben aber auch noch ordentlich Salat dazu gegessen. Man könnte die Bolognese natürlich auch selber machen, diesmal war ich dafür einfach zu faul, werde mit euch aber sicher nochmal mein Rezept dafür teilen. Für die Lasagne habe ich ein großes Glas veganer Bolognese (etwa 360g) verwendet und als erste Schicht zusammen mit zwei großen angebratenen Karotten über die Dinkel-Lasagne-Blätter gegeben. Dann wieder Nudeln drüber. Für die Grünkohlschicht wurden vier große Grünkohlblätter gewaschen, kleingeschnitten und für ein paar Minuten in der Pfanne angebraten und auf den Nudelnblättern verteilt und mit 2 EL Hefeflocken bestreut. Die vegane Bechamelsauce sorgt für mehr Cremigkeit. Dafür habe ich je 1 EL Dinkelmehl und Kokosöl in einem Topf angeröstet und mit 300ml selbstgemachter Cashewmilch aufkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und über den Grünkohl geben. Statt einer weiteren Nudelschicht gibt es dann Kartoffelbrei aus Kartoffeln, Cashewmilch und Kokosöl, ebenfalls mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und dann bei 180 Grad 45 Minuten in den Backofen! Damit die Kartoffelschicht nicht zu dunkel und trocken wird, kann man alles nach etwa 25 Minuten mit Alufolie abdecken.

Leave a Reply