Kokos-Mango-Creme – erfrischend und vegan

By 27. Dezember 2015Genussfrau
Rezeptbild Kokos mango Creme wie Joghurt erfrischend und ohne Zucker

Dieser „Joghurt“ ist in nullkommanichts fertig und man braucht – im Gegensatz zu herkömmlichem selbstgemachtem Joghurt keine Kulturen und lange Wartezeiten.

Für einen halben Liter 300g Kokosmilch zusammen mit 200ml Pflanzenmilch (ideal sind Haferdrink oder Mandeldrink) und 40g getrockneter Mango in den Mixer geben. Wer eine festere Creme möchte, gibt noch 1-2 TL Johannisbrotkernmehl dazu. Die Mischung für etwa 30 Minuten quellen lassen, dann für etwa eine Minute gut pürieren. Sind noch Stücke zu sehen, erneut für ein paar Minuten quellen lassen und nochmal pürieren.  Die Creme im Kühlschrank aufbewahren udn entweder als Nachtisch, Snack oder mit etwas Wasser und Eiswürfeln verdünnt als „Lassi“ genießen.

Join the discussion 2 Comments

  • Mandy sagt:

    Liebe Ruth, deine Creme habe ich am Wochenende ausprobiert. Sehr, sehr lecker!

    Allerdings habe ich auch hier etwas mehr an Mango beigefügt, nämlich 100g statt nur 40 g. Mir fehlte einfach der Frucht-Geschmack der Mango. Vorher hat alles nur nach Kokos geschmeckt und auch die Farbe war mir zu fad. Jeder hat eben so seinen eigenen Geschmack und das ist auch gut so. 🙂

    Die Creme haben wir übrigens zu den Hirse-Waffeln gegessen und den Rest habe ich einfach eingefroren und am nächsten Tag als leckeres Eis vernascht.

    Wer solche Schleckerein mag, sollte das Rezept unbedingt probieren! LG Mandy

Leave a Reply