Fluffige Quinoa-Hafer-Waffeln – vegan

By 2. Oktober 2015Genussfrau
Rezeptbild Quinoa-Hafer-Waffeln vegan ohne raffinierten Zucker viel Eiweiß

Dies hier ist wieder mal so ein „ich schmeisse alles in den Mixer, was nicht bei drei auf dem Baum ist“-Rezept. Da es aber so lecker geworden ist, wollte ich es nicht vorenthalten.

Für drei Waffeln braucht man 40g gemahlenen Quinoa (der schwarze oder der rote Quinoa eignen sich für Süßspeisen besonders gut) und 60g gemahlene Haferflocken. Dazu 100ml Pflanzenmilch nach Wahl – ich hatte gerade Mandelmilch da – eine Prise Vanillepulver, 1/2 TL Natron, 1 EL Sonnenblumenöl und 1 TL Cashewmus. Gesüßt wird mit einer Medjouldattel, Stevia oder wer mag, natürlich auch mit 1 EL Zucker. Zuletzt gibt man noch 1 EL Apfelessig dazu und verührt alles nochmal vorsichtig. Dieser reagiert mit dem Natron und macht den Teig schön fluffig. Und weil sie gerade so bei mir rumstanden, habe ich noch 3 EL gepoppten Amaranth dazugegeben. Kann man aber auch weglassen.

Die Waffeln jeweils etwa drei Minuten im Waffeleisen mit etwas Kokosöl ausbacken, fertig. Eigentlich… Ich hatte dann aber noch Lust auf eine extra schokolige Nascherei. Dazu eine gefrorene Banane mit 1 EL entöltem Kakaopulver und etwas Pflanzenmilch mixen. Fertig ist die Schoko-Nicecream! Wer möchte kann noch etwas Kakao darüberstäuben oder Schokosauce dazu genießen. Ich habe die Erdmandel-Schokocreme von Chufella verwendet. Die ist auch ohne raffinierten Zucker.

Leave a Reply