Sachbücher von Ruth Moschner:

Schokolade und andere Köstlichkeiten. Im Jahr 2006 erschien Ruth`s erstes Buch „Süße Märchen“, eine Kombination aus eigenen Pralinenrezepten und selbstgeschriebenen Märchen.

Abnehmen mit Genuß

2010 folgte dann die „Schoko-Diät“. Aufgrund einer dänischen Studie entwickelte Ruth eine ganz besondere Form der Ernährungsumstellung und nahm damit selbst zwei Kleidergrößen ab. Ihre Erfahrungen, wie und warum das ganze funktioniert ohne dass einem das Jojo nach ein paar Wochen um die Ohren fliegt, kann man in diesem Sachbuch nachlesen. Außerdem gibt es neben zahlreichen Anekdoten auch jede Menge leckere Rezepte von Ruth.

Backen macht Freude

Und weil Essen nun mal soviel Spaß macht, erschien im Oktober 2012 „Backen für Angeber“. Es interpretiert klassische Rezepte neu, zaubert aus einfachen Zutaten überraschendes Gebäck oder liefert raffinierte Dekorationsideen für Backwerk.

Romane von Ruth Moschner:

Zwischen zwei Männern

2008 und 2009 brachte dann der Rowohltverlag zwei Romane heraus. Der Erstling handelt von der Talkshow-Redakteurin Hannah, deren Leben durch den Rockstar Trent, der eigentlich Horst heißt, ganz schön auf den Kopf gestellt wird. Ob sie sich am Ende für ihn oder doch für ihren Langzeitfreund Klaus entscheidet, erfährt man im Roman „Vollblondige Businen“.

Abenteuer im Zoo

Im Roman „Dicke Möpse“ dreht sich alles um Tierpflegerin Rosi. Wenn Gotthilf, das wasserscheue Zwergnilpferd, und die anhänglichen Kaiserpinguine nicht wären, hätte sie sicher schon längst gekündigt. Denn der neue Direktor scheint ein ganz harter Hund zu sein, der selbst davor nicht zurückschreckt, ihre Giraffen nach China zu verkaufen, um Geld zu machen. Zu allem Überfluss ist sie mit dem leider höllisch attraktiven Mann auch noch im Bett gelandet – das war allerdings, bevor sie wusste, dass er ihr Chef werden würde. Dabei ist Rosi wirklich keine Frau, die sich die Männer nimmt, wie sie kommen, auch wenn die Avancen des zwielichtigen René Weiner ihr durchaus schmeicheln. Dafür haben ihre Freundinnen stets einen guten Rat parat, besonders Polizistin Carla, die bis Ende des Jahres verheiratet sein will und zu diesem Zweck nicht einmal vor schwarzer Magie zurückschreckt. Vielleicht hilft die ja auch gegen den Bankrott des Zoos?
Aber bald erkennt Rosi, dass man bestimmte Probleme nur mit realistischer Planung lösen kann, auch die privaten. Und so werden zwei ziemlich dicke Möpse zu zwei ziemlich dicken Glücksboten …

Kolumnen:

„Ein Mann – ein Wort. Eine Frau – ein Wörterbuch.“ Deshalb ist auch Ruth natürlich mitteilungsbedürftig und tobt sich nicht nur gerne in Gastkolumnen bei Bunte-online, TV Matrix, Focus, Funkuhr, BamS aus. Zwischen 2007 und 2009 schrieb Ruth montags die Kolumne “Baustelle Frau” für die Beilage “Life & Style” des Berliner Kurier. Zwischen 2009-2010 erschien Ruth’s wöchentliche Kolumne „Liebesgrüße von Moschner“ in der Zeitschrift IN. Seit 2009 schreibt sie immer freitags als “Die freche Berlinerin” im Berliner Kurier.

Berliner Kurier Kolumne: